LTE Pro

Die „Costa Magica“ ist im Laufe des Jahres noch weitere zehn Mal in Bremerhaven: Am 8. und 17. Juni, 1., 10. und 19. Juli, 2., 11., 20. und 29. August sowie letztmalig am 7. September ist der schmucke Dreamliner zu bestaunen.

Costa Kreuzfahrten nimmt erstmals regelmäßig Bremerhaven in den Fahrplan auf –Festprogramm mit italienischer Musik

Die 2004 erbaute Costa Magica ist allen zauberhaften Orten Italiens gewidmet - der Blick auf diesen Swimmingpool beweist das. © Costa Crociere
Mit der Ankunft am 30. Mai nimmt die italienische Reederei Costa Crociere für ihr regelmäßiges Kreuzfahrtgeschäft nun auch das Columbus Cruise Center Bremerhaven auf: Um neun Uhr macht die Costa Magica an der Kaikante fest und bleibt bis 14 Uhr. In dieser Zeit wird die Erlebnis Bremerhaven GmbH sowohl den Seh-Leuten aus Nah und Fern als auch den Kreuzfahrern im Terminal ein buntes Programm mit italienischen Stilelementen bieten, um die Premiere gebührend zu feiern.
15 Schiffe bilden die moderne Costa Flotte, die als Botschafter der italienischen Lebensart auf den Weltmeeren unterwegs sind. Die Costa Magica ist allen zauberhaften Orten Italiens gewidmet und führt ihre rund 3000 Gäste auf eine symbolische Reise durch die berühmtesten und prächtigsten Städte.
Der Erstanlauf in Bremerhaven ist gleichzeitig das Ende einer Westeuropa-Kreuzfahrt. Den Kreuzfahrpassagieren und allen Seh-Leuten bietet die Erlebnis Bremerhaven GmbH von neun bis 14 Uhr ein buntes Programm im Terminal, an der Kaje und auf der Besuchergalerie.
Bis Anfang September kommt die Costa Magica dann noch 10 Mal nach Bremerhaven und startet von hier aus zu Kreuzfahrten in die Norwegischen Fjorde bis nach Spitzbergen. Ein Drittel der Passagiere an Bord kommt aus Deutschland, die anderen Gäste aus Italien, Spanien, Frankreich und Portugal. Für die deutschen Gäste ist Bremerhaven Start- und Endpunkt ihrer Reise. Die internationalen Gäste haben die Möglichkeit, Bremerhaven auf Landausflügen zu entdecken.
Erstanlauf: Programm für Seh-Leute
Schon zur Ankunft am 30. Mai um neun Uhr kann die italienische Schönheit von der Besuchergalerie aus bestaunt werden. Gutes Wetter vorausgesetzt wird der schneeweiße Kreuzfahrtliner mit seinem gelben Schornstein sicher frühzeitig zu identifizieren sein. Hilfreich ist dazu auch der Schiffsinformationsdienst „Vesseltracker“.
Zeit für den Blick auf das geschäftige Treiben rund um das Schiff ist den ganzen Vormittag bis 14 Uhr. Bei einer Länge von 272 Meter, der Breite von 35 Meter und 17 Decks bietet auch das Schiff selbst viel Schau-Fläche.
Für 13.30 Uhr hat die Erlebnis Bremerhaven GmbH ein halbstündiges Musikprogramm geplant: Rund 25 Musiker der „Norddeutschen Hanse Philharmonie“ werden neben schwungvollen italienischen Melodien auch „Tulpen aus Amsterdam“ erklingen lassen, um musikalisch eine Brücke zum nächsten Hafen zu schlagen. Es darf mitgeschunkelt werden.
Zum Ablegemanöver gegen 14 Uhr haben dann alle Kreuzfahrer auf dem Schiff einen Fototermin an der Reling, denn die „Seh-Leute“ werden ihnen zum Abschied von der Besuchergalerie aus mit blauen und gelben Tüchern winken. Diese Tücher werden vorab kostenfrei am Promotionbus ausgeben. Der Info-Bus der Erlebnis Bremerhaven GmbH steht unmittelbar vor den Toren des Columbusbahnhofes.
In der Besuchergalerie hat zudem die Reederei einen Infostand aufgebaut, um über ihr Kreuzfahrtprogramm zu informieren.
BremerhavenBus bietet den Seh-Leuten einen Shuttle an: Von 8.30 Uhr bis 15 Uhr pendelt im Halbstundentakt ein Bus zwischen Deutsches Auswandererhaus und der Besuchergalerie. In der Gegenrichtung startet der Pendelverkehr um 8.45 Uhr, der letzte Bus bringt die Zuschauer um 15.15 Uhr wieder in die Innenstadt.
Programm für Kreuzfahrer
Auch im Kreuzfahrtterminal versprühen zwei Stelzenläufer in kunstvollen und farbenprächtigen venezianischen Kostümen italienisches Flair. Die „Walking Acts“ haben sich als stimmungsvolles Angebot bewährt. Ballonkünstler mit ihrer besonderen Kunst, Ballone zu flechten, kümmern sich zudem um das Amüsement der kleinen Passagiere.
Um die Erinnerung an Bremerhaven bei den Passagieren im Terminal positiv zu verankern, bietet das Seefischkochstudio kleine Snacks im italienischen, spanischen, niederländischen und deutschen Stil an.
Sobald es gegen 14 Uhr „Leinen los!“ heißt, werden zur Verabschiedung von der Leher Salutbatterie drei Böllerschüsse abgegeben. Traditionell antwortet der Kapitän des auslaufenden Schiffes dann seinerseits mit Typhonstößen.
Weitere Anläufe in 2017
Die „Costa Magica“ ist im Laufe des Jahres noch weitere zehn Mal in Bremerhaven: Am 8. und 17. Juni, 1., 10. und 19. Juli, 2., 11., 20. und 29. August sowie letztmalig am 7. September ist der schmucke Dreamliner zu bestaunen.
Shipvisits in Bremerhaven
Die Costa Magica kann in den Hafenliegezeiten in Bremerhaven besichtigt werden. Während der 2,5-stündigen Schiffstour werden die Besucher u.a. durch die Kabinen, Restaurants und Wellness-Bereiche geführt und bekommen so einen Vorgeschmack darauf, wie ein Kreuzfahrturlaub mit Costa aussehen könnte. Dass man mit Costa auch immer ein bisschen nach Italien reist, können die Gäste zum Abschluss bei einem italienischen Kaffee oder Cappuccino sehr gut selbst erleben.
Die Besichtigungstour kostet 19 Euro pro Person. Für Kinder bis einschließlich 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen ist der Eintritt frei. Als besonderes Dankeschön erhalten die Teilnehmer zudem ein 20 Euro Bordguthaben pro Person. Die Schiffsbesichtigungen dieser Saison gehen bis September 2017. Genaue Daten sowie weitere Informationen gibt es auf der Website www.costakreuzfahrten.de oder unter der  Telefonnummer  040 - 570 12 13 16.
Quelle: Erlebnis Bremerhaven
.
Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.