http://bit.ly/x-ladies

Der 25-Jährige hatte mehrere Taschen bei sich, in denen sich unter anderem verschiedene Drogen und Waffen befanden. Bargeld, Münzen, Handys und ärztliche Rezepte tauchten ebenso auf, wie Marihuana, Kokain und verschreibungspflichtige Medikamente. Alles deutete darauf hin, dass der 25-Jährige mit Drogen und szenetypischen Gegenständen handelt.

Falscher Einbruchalarm

Weil zwei Personen an einer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus in der Georgstraße hantierten, rief ein besorgter Nachbar am Sonntagnachmittag die Polizei.
Und damit hatte er das Richtige getan: Alles deutete nämlich darauf hin, dass die auffälligen Personen in eine Wohnung einbrechen wollten. Nur, dass sie dazu auch berechtigt waren, konnte der Zeuge nicht wissen. Die Mieterin hatte sich selber ausgesperrt und einen Freund gebeten, ihr bei der Öffnung der Wohnungstür zu helfen. Das bekamen sie auch hin und verschwanden daraufhin in der Wohnung. Die Polizei klärte die Situation auf und konnte Entwarnung geben.

Richtig gehandelt

Einem Anwohner aus der Straße Grauer Wall kam am Sonntagabend ein 25-jähriger Mann auffällig vor, der sich hinter einem abgestellten Anhänger aufhielt. Vorsorglich rief der Bewohner die Polizei.
Dass dies der richtige Schritt war, bestätigte sich bei der Kontrolle des Mannes durch die Polizei. Der 25-Jährige hatte mehrere Taschen bei sich, in denen sich unter anderem verschiedene Drogen und Waffen befanden. Bargeld, Münzen, Handys und ärztliche Rezepte tauchten ebenso auf, wie Marihuana, Kokain und verschreibungspflichtige Medikamente. Alles deutete darauf hin, dass der 25-Jährige mit Drogen und szenetypischen Gegenständen handelt. Dazu hatte er noch drei verschiedene Messer dabei. Die Polizei beschlagnahmte die Sachen und leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein. Die Untersuchungen dazu dauern noch an.
.
Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.