.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

41 Kilogramm Kokain in Kühlcontainer gefunden

Mehr als 41 Kilogramm Kokain stellten Zöllner bereits Ende April in Bremerhaven sicher. Hinter den Wartungsklappen eines mit Bananen beladenen Kühlcontainers entdeckten die Fahnder das Rauschgift.
Die Beamten der Ermittlungsgruppe Hafen Bremen des Zollfahndungsamtes Hamburg kontrollierten den aus Ecuador kommenden Container. Das Öffnen der Wartungsklappen des Kühlaggregats führte zum Erfolg. Es wurden 35 Pakete mit mehr als 41 Kilogramm Kokain sichergestellt. Die Kontrolle des Containers wurde anschließend fortgesetzt. Jeder der über 1.000 Bananenkartons wurde mit Zollhunden und Röntgentechnik unter die Lupe genommen. Weiteres Rauschgift enthielt der Container jedoch nicht.
"Der Kampf gegen den Kokainschmuggel in den großen Häfen hat für uns höchste Priorität. Die Anzahl der Sicherstellungen und die Menge des aus dem Verkehr gezogenen Kokains steigen derzeit erheblich an", so Stephan Meyns, Pressesprecher der Hamburger Zollfahndung.
Der Container sollte von Bremerhaven nach Russland weitertransportiert werden. Wo der Abnehmer des Kokains seine Ware in Empfang nehmen wollte, wird derzeit durch das Zollfahndungsamt Hamburg ermittelt.
Das Kokain aus Südamerika wird für den Schwarzmarkt in Deutschland und Europa auf etwa 120 Kilogramm gestreckt. Es hat dann einen Schwarzmarktwert von mehr als 6 Millionen Euro.
.

Es wurden 35 Pakete mit mehr als 41 Kilogramm Kokain sichergestellt.Der Container sollte von Bremerhaven nach Russland weitertransportiert werden.

Labels: , ,

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.