LTE Pro

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass eine Gartenlaube bereits in voller Ausdehnung brannte und das Feuer auch schon auf eine benachbarte Laube übergegriffen hatte. Aufgrund der Lage wurde...

 Nach den Übungsdiensten in Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren am Vormittag und einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Hotel in Nähe des Fischereihafens, begann das Einsatzgeschehen um 13:30 mit einem Verkehrsunfall auf der Weserstraße, bei dem eine beteiligte Person leicht verletzt durch den Rettungsdienst versorgt und in eine Bremerhavener Klinik verbracht wurde. 

Am frühen Abend folgte eine Feuermeldung in Leherheide, die sich jedoch glücklicherweise als angebranntes Essen im Backofen der betroffenen Wohnung herausstellte. Kurze Zeit später rückten die Beamten der Berufsfeuerwehr zu einem gemeldeten Gartenlaubenbrand im Ortsteil Eckernfeld aus. Die Rauchsäule des Feuers war bereits auf der Anfahrt Höhe Stadthalle gut zu erkennen. Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass eine Gartenlaube bereits in voller Ausdehnung brannte und das Feuer auch schon auf eine benachbarte Laube übergegriffen hatte. Aufgrund der Lage wurde der Fachzug Wasserversorgung der Freiwilligen Feuerwehren zur Einsatzstelle alarmiert, da das Löschwasser über lange Wegstrecken zum Einsatzort befördert werden musste.
Zeitgleich rollte der zweite Löschzug von der Feuerwache an der Hexenbrücke zu einer in der Leitstelle aufgelaufenen Brandmeldeanlage nach Lehe. Hier konnten die Einsatzkräfte jedoch schnell eine Gefahr ausschließen, da es sich um eine Fehlalarmierung handelte. Am späteren Abend stellten Anwohner in der Hafenstraße Brandgeruch im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses fest. Beim Eintreffen der Feuerwehrkollegen konnte allerdings kein ungewöhnlicher Geruch mehr festgestellt werden.
.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.