LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

„Two Beer or not Two Beer?“ - „Science goes Pub/lic“ sagt Prost

Die deutsche Bierlandschaft ist riesig groß und abwechslungsreich, obwohl im Reinheitsgebot nur natürliche Zutaten aus Gersten, Hefe, Hopfen und Wasser festgeschrieben sind. Wie und warum immer mehr Spezialbiere mit weiteren Zutaten auf den Markt kommen, das verrät Prof. Dr. Hauke Hilz bei der vierten Veranstaltung von „Science goes Pub/lic“ des Wissenschaftsnetzwerk Pier der Wissenschaft am 23. März 2017 ab 20:30 Uhr in der Bremerhavener Kneipe „Kapovaz“.
Das Reinheitsgebot für Bier ist nicht nur eines der ältesten, sondern auch der bekanntesten deutschen Lebensmittelgesetze. Zugleich ist es der Höhepunkt einer sich über mehrere Jahrhunderte hinweg erstreckenden rechtlichen Entwicklung in Deutschland, bei der es darum ging, durch entsprechende Verordnungen die Qualität des Bieres zu verbessern. Unter dem Titel: „Wie das Bier im Sommer und Winter auf dem Land ausgeschenkt und gebraut werden soll“, wurde es im April 1516 vom bayerischen Herzog Wilhelm IV erlassen. Aber wie ist das in Zeiten von Europäischer Union und Welthandel? Warum kommen auch in Deutschland immer mehr Spezialbiere mit weiteren Zutaten auf den Markt? Auf diese und viele weitere Fragen wird Prof. Dr. Hauke Hilz, seit 2010 Lebensmittelchemiker an der Hochschule Bremerhaven, eingehen.
Dies ist die vierte Pier der Wissenschafts-Veranstaltung der Frühjahrssaison 2017 im Rahmen von „Science goes Pub/lic“. Verschiedene Lokalitäten der Alten Bürger sind auch bei den Folgeveranstaltungen am 30. März und 6. April die Orte, in denen die oft als „trocken“ empfundenen Themen abwechslungsreich und humorvoll an die Frau und den Mann gebracht werden.
Weitere Information unter www.pierderwissenschaft.de.
.
LTE All

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.