LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Maritimer Tourismus in Bremerhaven weiter in Fahrt

Die Seestadt Bremerhaven entwickelt sich touristisch weiter erfolgreich: Mit einem Plus von 4,6 Prozent bei den Übernachtungen bilanziert Bremerhaven jetzt das Tourismusjahr 2016. Das deutliche Plus bei den Übernachtungen geht einher mit einem erneuten Anstieg der Ankünfte und der Besucherzahlen in den touristischen Einrichtungen. Schon die Vorjahre galten als erfolgreiche Tourismusjahre. 2016 „kratzte“ die Zahl der Übernachtungen an der 400.000er Marke, die 2017 möglicherweise „geknackt“ wird. Erfreulich ist, dass das Übernachtungsplus über dem Bundesdurchschnitt von drei Prozent liegt.

 Die Premiere des ersten Seestadtfestes im Mai 2016 zog mehr als 260.000 Besucher aus nah und fern an.

Übernachtungen überdurchschnittlich gestiegen
399.000 Übernachtungen verzeichnen die Beherbergungsbetriebe laut des Statistischen Landesamtes Bremen, der für 2016 seit heute vorliegt. Das entspricht einem Plus von 4,6 Prozent. „Bremerhavens Tourismusangebote finden immer mehr Interessenten. Das wirkt sich auch für die Wirtschaft aus. Danach erwirtschaftete der Tourismus im letzten Jahr 132 Millionen Umsatz und sicherte damit über 3.100 direkt vom Tourismus abhängige Arbeitsplätze“, freut sich Oberbürgermeister Melf Grantz über das Ergebnis. Bester Monat ist der August mit 37.000 Übernachtungen. Die Gäste blieben durchschnittlich zwei Tage, das entspricht dem Wert der Vorjahre.
Mehr Ankünfte
Noch stärker gewachsen ist die Zahl der Übernachtungsgäste im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: Mit 208.000 Ankünften ergibt sich in 2016 ein Plus von 6,5 Prozent gegenüber 2015.
Unterschiede bei den Beherbergungsbetrieben
Insgesamt verzeichnen die Hotels und Hotels garnis der Seestadt 348.000 Übernachtungen im gesamten letzten Jahr. Doch während die Hotellerie auf ein Plus von 25 Prozent bei 270.000 Übernachtungen schaut, müssen die Hotels garnis mit einem Minus von 29 Prozent bei 78.000 Übernachtungen das Jahr abschließen. „Wir führen die unterschiedliche Nachfrage auf eine entgegenlaufende Entwicklung im letzten Jahr zurück: Während der Tourismus steigt, schwächelt die Geschäftsreisen“, erklärt Tourismuschef Raymond Kiesbye.

Eigene Befragung liefert Besucherzahlen
Neben den Zahlen des Statistischen Landesamts Bremen kann Bremerhaven seit vielen Jahren auch auf eine eigene Befragung der Gäste zurückgreifen und zusätzliche Informationen daraus generieren. Erste Ergebnisse dieser Gästebefragung für das vergangene Jahr ergeben eine Gesamtbesucherzahl von anderthalb Millionen in den touristischen Einrichtungen wie Klimahaus Bremerhaven, Auswandererhaus, Schiffahrtsmuseum oder dem Zoo am Meer. Auch die Passagierzahlen der Hafenrundfahrten, dem Helgolandzubringer oder des Hafenbusses sind darin enthalten. Damit wurden 62.000 Besucher mehr gezählt als 2015, was einem Plus von vier Prozent entspricht.
Niedersachsen wichtigstes Quellgebiete
Als Reiseziel ist Bremerhaven traditionell bei seinen niedersächsischen Nachbarn beliebt, das war auch im vergangenen Jahr so: Mit einem erneuten Plus führt Niedersachsen die Statistik an und macht jetzt rund 55 Prozent der Gäste aus. Es folgt Nordrhein-Westfalen. Erneut gelang es, Besucher aus der Schwesterstadt Bremen vermehrt an die Wesermündung zu lotsen. Urlauber aus Hessen und Bayern gehören ebenfalls zu den fünf wichtigsten Quellgebieten.
Erfolge im Kreuzfahrtgeschäft
Auch das Thema Kreuzfahrt wird für Bremerhaven immer wichtiger. Am Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) wurden 2016 insgesamt 68 Schiffe mit rund 98.000 Passagieren abgefertigt. Davon waren rund 3.000 Passagiere auf einem „Transit“. Viele davon nutzen den Aufenthalt für einen Besuch in Bremerhaven. Für 2017 erwartet die Seestadt mit rund 150.000 Passagieren einen neuen Rekord, der maßgeblich auf die vermehrte Anfahrt der Reedereien Tui Cruises und Costa zurückzuführen ist.
Bremerhaven behauptet sich als maritimes Urlaubsgebiet
Bremerhaven hat sich als Anbieter für maritime Urlaubserlebnisse auch 2016 von seiner besten Seite gezeigt und konnte damit erneut punkten. Dazu gehört auch, dass das Tourismusjahr 2016 von zahlreichen Veranstaltungen mit maritimer Ausstrahlung geprägt war, darunter das erstmalig durchgeführte „Seestadtfest – Landgang Bremerhaven“ mit rund 260.000 Besuchern.
.
https://goo.gl/u102RM
LTE All
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.