.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremen Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Eisbären erwarten offensivstarke Bonner

Auf die Eisbären Bremerhaven warten in der easyCredit Basketball-Bundesliga zwei Heimspiele innerhalb von sechs Tagen. Während die Partie gegen die FRAPORT SKYLINERS am Freitag, 24. März, noch weit weg ist, laufen die Vorbereitungen für das Duell gegen die Telekom Baskets Bonn am heutigen Sonnabend (18 Uhr, Stadthalle Bremerhaven) auf Hochtouren. Tickets für beide Spiele gibt es online unter www.tickets.dieeisbaeren.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von ADticket.
An das Hinspiel in Bonn haben Eisbären nicht die allerbesten Erinnerungen. Zum einen, weil die Seestädter einen möglichen Auswärtssieg wie zuletzt in Gießen in der Crunchtime noch aus der Hand gaben und am Ende mit 93:98 verloren. Zum anderen, weil sich der bis dahin bärenstark aufspielende Power Forward Evan Smotrycz wenige Sekunden vor Schluss den Fuß brach und seither verletzt ausfällt.
„Unser letztes Spiel in Gießen hatte einen ähnlichen Verlauf wie damals in Bonn. Wir haben trotz der Leistungsexplosion von Jordan Hulls eine gute Chance liegen lassen und die Frustration über die vermeidbare Niederlage war in der Mannschaft deutlich zu spüren. Ich sehe das aber positiv, denn meine Spieler sind jetzt noch mehr motiviert und gewillt, es gegen Bonn besser zu machen. Wir haben hoffentlich gelernt, wie man so ein Spiel nach Hause bringt“, sagt Eisbären-Coach Sebastian Machowski.
Der Eisbären-Dompteur baut nicht nur auf einen positiven Lerneffekt, sondern auch auf eine vollzählige Bremerhavener Mannschaft in Bestform. „Die hat uns in Gießen leider noch gefehlt. Mittlerweile sind aber alle Spieler wieder fit und ich gehe davon aus, dass wir uns steigern können. Wir wollen die Niederlagenserie schnellstmöglich beenden“, so Machowski.
Leicht wird das allerdings nicht gegen ein offensivstarkes Playoff-Team wie die Telekom Baskets Bonn. Die Rheinländer sind erst gestern trotz einer Niederlage in Israel ins Halbfinale des internationalen FIBA Europe Cups eingezogen und gehen auch in der Bundesliga konsequent ihren Weg. Trainer Predrag Krunic lässt wie bei all seinen Stationen einen gut strukturierten Basketball spielen und verfügt über zahlreiche (Offensiv)Waffen.
„Baskets-Spielmacher Josh Mayo ist ein richtig guter Spieler. Gemeinsam mit dem vielseitigen Ryan Thompson, den wir im Hinspiel nie in den Griff bekommen haben, setzt er die meisten Akzente.  Wenn es uns gelingt, den Output von Mayo und Thompson einzugrenzen, steigen unsere Chancen. Allerdings dürfen wir auch den Rest der Bonner Mannschaft nicht außer Acht lassen. Die Baskets sind tief besetzt“, warnt Machowski.
LTE All 2 GB
Autogrammstunde und Happy-Hour im Bistrobereich nach Spielende
Im Anschluss an die Partie gegen die Telekom Baskets Bonn findet im Bistrobereich der Stadthalle Bremerhaven unmittelbar neben dem Spielfeld eine Autogrammstunde mit den Eisbären-Profis Adrian Breitlauch, Harper Kamp und Sebastian Schmitt statt. Das Gastroteam Venhofen schenkt zu diesem Anlass Bier zum Happy-Hour Preis von nur 2 Euro pro Becher aus.
.

Eisbären Bremerhaven erwarten offensivstarke Bonner

Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.