LTE Pro

Bremerhavener kündigte Sachbeschädigungen in sozialen Netzwerken an

Geestland. Am Donnerstag (02.03.2017) wurden der Polizei in Langen Sachbeschädigungen am örtlichen Gymnasium gemeldet. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass in dem Klostergarten, der vom Förderverein der Schule finanziert wird, alle vier Rosenbögen komplett umgebogen und damit vollständig beschädigt worden waren. Auf dem Schulhof wurden zudem diverse Bäume, Spielgeräte und auch Türen der Schule mit roter Sprühfarbe besprüht. Die Langener Beamten ermittelten inzwischen, dass ein 16-jähriger Bremerhavener bereits am Tag zuvor in digitalen Medien verbreitet hatte, dass "man sich am nächsten Tag mal die Schule angucken" sollte. Im Verlauf der Ermittlungen ergab sich zudem ein Tatverdacht gegen einen 16-jährigen mutmaßlichen Mittäter aus Bremerhaven. Die Jugendlichen räumten die Tat teilweise ein. Zum Motiv liegen bislang keine Angaben vor. LTE 4000 National

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.