Angeblicher Polizist beraubt 85-jährige Frau

Eine 85 Jahre alte Frau ist am Mittwoch in Leherheide das Opfer eines angeblichen Polizisten geworden. Der Unbekannte schloss sein Opfer noch ein, bevor er flüchtete.
Passanten wurden auf die Frau aufmerksam, die aus dem Obergeschoss ihres Hauses im Ortsteil Königsheide um Hilfe rief. Als sie von der Polizei befreit wurde, schilderte sie den Beamten, was geschehen war. Demnach kam die Seniorin vom Einkaufen und war damit beschäftigt, die Einkäufe ins Haus zu tragen. Plötzlich sprach sie ein Mann an. Die Person stellte sich als Polizeibeamter vor und gab an, dass Nachbarn gemeldet hätten, dass bei ihr eingebrochen worden sei. Daraufhin begaben sich beide ins Haus. Die alte Dame wurde aufgefordert, nach ihren Wertsachen zu sehen und diese dann vorzuzeigen. Die 85-Jährige kam der Aufforderung im guten Glauben nach, dass es sich bei dem Mann tatsächlich um einen Polizeibeamten handelte. Als die Frau alles bereitgelegt hatte, nutzte der Täter einen günstigen Moment aus, um sein Opfer in einem Zimmer des Hauses einzuschließen. Danach flüchtete der Unbekannte mit Geld und Schmuckstücken. Die Rentnerin erlitt einen Schock.
LTE All Die Polizei (Telefon 953 3231) bittet um Hinweise zum Täter und warnt davor, fremde Personen ins Haus zu lassen. Wie man sich verhalten sollte, wenn man von einer ähnlichen Situation betroffen ist, erklärt die Polizei auf ihrer Internet-Seite unter "Service".
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.