LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug


Am kommenden Sonntag tritt das JBBL-Team der Eisbären Bremerhaven im ersten Spiel der Jugend Basketball Bundesliga-Relegationsrunde bei den RheinStars Köln an. Der Modus der diesjährigen JBBL-Saison lässt die jungen Eisbären mit 0:6 Punkten in die Abstiegsrunde starten und gestaltet die Ausgangslage schwierig.
Mit Thomas Frankhauser und Jerry Tcheuko stehen zwei hochveranlagte Jugendspieler im Aufgebot der Kölner Gastgeber, die den Eisbären alles abverlangen werden. Trainer Patrick Seidel: „Nach der langen Pause gilt es nun die positiven Entwicklungen weiterzuführen und mit der nötigen Portion Kampfgeist in die Relegation zu starten. Auch in den nächsten Wochen steht die individuelle Entwicklung der Spieler wieder an erster Stelle. Ich hoffe, dass die Jungs ihre Chancen nutzen.“
Unterdessen empfängt das NBBL-Team der Eisbären am Sonntag  in der NBBL Gruppe Nordost den Tabellenletzten Hamburg Sharks. Tip-Off ist um 15 Uhr in der Walter Kolb Halle. Beim ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften konnten die Eisbären in einer sehr engen Partie mit 69:71 ihren ersten Saisonsieg einfahren. Seither lief es für beide Teams allerdings nicht besonders gut. Trainer Enrico Kufuor und sein Team hoffen daher, dass die sportliche Durststrecke am Sonntag ein Ende findet. Die Gäste aus Hamburg konnten bislang noch kein einziges Spiel gewinnen und mussten zuletzt eine klare Niederlage gegen den Lokalrivalen, die Piraten Hamburg, hinnehmen.
„Wir haben eine echt gute Trainingswoche hinter uns, die wir hoffentlich auf das Spiel übertragen können. Zuletzt lief es zwar nicht rund, aber sind die Jungs mit viel Enthusiasmus und Energie ins Training gegangen.  Wichtig für einen Sieg gegen die Sharks wird sein, dass wir die Kleinigkeiten richtig machen“, so Kufuor.
.
https://goo.gl/u102RM
LTE All
Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.