LTE Pro

Polizei zieht Fazit nach Eisregen

Nach dem Eisregen vom gestrigen Tag zieht die Polizei für den Fahrzeugverkehr ein positives Fazit. Trotz vieler kleinerer Zusammenstöße kam es dabei nur zu ganz wenigen leichten Verletzungen.

Insgesamt registrierte die Ortspolizeibehörde Bremerhaven in der Zeit von 10.42 Uhr bis 20.30 Uhr, 23 Verkehrsunfälle, deren Ursachen im Eisregen begründet waren. Ein Radfahrer wollte in der Georgstraße vom Fahrrad steigen, stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Viermal wurde der Polizei gemeldet, dass sich Nachbarn nach einer Berührung ihrer Autos über die Schadensregulierung verständigten.
Bedauerlicherweise stürzten viele Fußgänger bei der über mehrere Stunden anhaltenden Glätte. Meistens resultierten hieraus keine oder kleinere Verletzungen. Der  Rettungsdienst der Feuerwehr brachte die schwerer verletzten Personen zur Versorgung in Bremerhavener Krankenhäuser. Über die Anzahl kann die Polizei keine gesicherten Auskünfte geben.
Als Fazit stellt die Bremerhavener Polizei ein sehr besonnenes Verhalten der Menschen fest, viele blieben zu Hause und gingen der Sturzgefahr dadurch aus dem Weg.
.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.