Feuer in einem Mehrfamilienhaus – Feuerwehr löst Großalarm aus

Um 23:30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Gnesener Straße alarmiert
Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Wohnung im Erdgeschoss bereits in voller Ausdehnung. Die Flammen griffen bereits die Fenster der darüber liegenden Wohnung sowie des Treppenraums an. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und einer Vielzahl betroffener Wohnungsnutzer und Gäste löste die Feuerwehr Großalarm aus. Das Feuer konnte schnell gelöscht und somit eine Brandausbreitung auf andere Wohnungen verhindert werden. Alle Betroffenen konnten von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Der Rettungsdienst versorgte insgesamt 17 Patienten, wovon 10 in die Bremerhavener Krankenhäuser transportiert wurden. Neben der Berufsfeuerwehr und dem Rettungsdienst waren die Freiwilligen Feuerwehren Lehe und Weddewarden sowie die Schnell - Einsatz - Gruppe der Johanniter - Unfall - Hilfe und ein Notfallseelsorger am Einsatz beteiligt. Insgesamt wurden 70 Einsatzkräfte, davon 3 Notärzte, tätig
.Die Ursache des Feuers und der dadurch entstandene Sachschaden stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Das Haus ist durch den Brand zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner konnten inzwischen bei Angehörigen und Freunden unterkommen.
https://goo.gl/u102RM

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.