LTE Pro

Brandalarm im Hochhaus – eine Person mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus

Ein  Rauchmelder in einer Wohnung  im sechsten Obergeschoß eines Hochhauses in der Deichstraße löste in der Nacht zum Dienstag einen Alarm aus. Die Nachbarin reagierte schnell und richtig und alarmierte gegen 02:24 Uhr die Feuerwehr.
Im Flurbereich war bereits der Geruch von verbranntem Essen wahrnehmbar. Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür und fanden den Mieter im Eingangsbereich der Wohnung. Dieser hatte durch Hilferufe auf sich aufmerksam  gemacht. Nach der Rettung der Person aus der Wohnung kam der Mieter mit  Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Anschließend  nahmen die Einsatzkräfte das verbrannte Essen vom Herd und lüfteten die Wohnung.
Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte des 1. Löschzuges und des Rettungsdienstes vor Ort eingesetzt.

.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.