Zu zwei Einsätzen mit einer Rauchentwicklung hat die Integrierte Regionalleistelle Unterweser-Elbe die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven alarmiert.
Zuerst wurden die Einsatzkräfte am Montag gegen 7.40 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude in der Bussestraße alarmiert. Eine Mitarbeiterin der ansässigen Firma alarmierte die Feuerwehr, da ein Brandgeruch feststellbar war. Beim Eintreffen der Feuerwehr ergab die Erkundung, dass es sich um eine Rauchentwicklung aus dem Keller handelt. Die Rauchentwicklung wurde durch einen brennenden PC verursacht. Der Kellerraum und Teile des Gebäudes wurden mit zwei Belüftungsgeräten rauchfrei gemacht.
Zu einer weiteren Rauchentwicklung in der Hermann-Ehlers-Straße wurden die Einsatzkräfte gegen 10 Uhr alarmiert. Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus wurden ein Rauchgeruch und ein ausgelöster Rauchmelder wahrgenommen. Nachdem die Wohnung gewaltsam durch die Feuerwehr geöffnet wurde, stellte sich heraus, dass es sich um vergessenes Essen auf dem Herd handelte. Das Essen wurde vom Herd genommen und die komplett verrauchte Wohnung danach belüftet. 
In der Wohnung befand sich ein Hund. Dieser wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr gerettet und einem Nachbarn wohlbehütet übergeben.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. An beiden Einsätzen war der 1. Löschzug mit jeweils 16 Einsatzbeamten der Feuerwehr Bremerhaven beteiligt.
.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.