Verqualmte Wohnung durch Bedienfehler am Herd


Am 9.12.2016, gegen 16.40 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle der Polizei gemeldet, dass es in der Lilienthalstraße in Bremerhaven-Geestemünde zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gekommen sein sollte. Wie sich schnell herausstellte, hatte ein Mieter seinen Herd falsch bedient. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Nach dem Kochen hatte der 68-Jährige seinen Herd ausschalten wollen, drehte den Stellknopf jedoch versehentlich zu weit. Durch diesen Bedienfehler schaltete sich der Herd nicht aus, sondern erhitzte die leere Pfanne auf höchster Stufe.
Als der Wohnungsnehmer die Rauchentwicklung bemerkte, rannte er sofort in die Küche und schaltete den Herd aus. Anschließend verließ er die verqualmte Wohnung.
Glücklicherweise musste die alarmierte Feuerwehr nicht mehr aktiv einschreiten. Nach dem Lüften konnte der Mieter in seine Räume zurückkehren.

.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.