LTE Pro

Steppke mit Ortskenntnis


Ein acht Jahre alter Junge ist am Mittwochnachmittag seiner Mutter in der Fußgängerzone „abhanden“ gekommen. Zusammen mit der Großmutter wurde die Polizei informiert. Gefunden wurde er dann am abgestellten Fahrzeug der Familie.
Oma, Mutter und ihr Sohn haben zusammen einen Tagesausflug nach Bremerhaven gemacht und sind dazu auch durch viele Geschäfte in der Fußgängerzone gegangen. Im Gewühl haben sich der Achtjährige und die Mutter schließlich aus den Augen verloren. Rufen und Suchen nach dem Jungen blieb zunächst erfolglos. Da sich die Großmutter und die Mutter des Jungen nicht in Bremerhaven auskannten, informierten sie die Polizei. Die nahm sofort die Suche auf. Funk- und Fußstreifen wurden in Marsch gesetzt. Der Sicherheitsdienst des Columbus-Centers alarmiert und es wurden Lautsprecherdurchsagen veranlasst. Sogar der Fähranleger nach Blexen wurde überprüft und das Fährpersonal informiert. Doch die Suche blieb ergebnislos. Erst, als Mutter und Großmutter zu ihrem Wagen ins Parkhaus gingen, stand dort der achtjährige Knirps und wartete artig auf die Rückkehr der übrigen Familienmitglieder. Nachdem er bemerkt hatte, dass er allein war, ging er sofort zurück zu dem Ort, an dem sie alle angekommen waren. Eine gute Idee!
.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.