LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Falscher Polizeibeamter

Ein falscher Polizeibeamter hat sich am Montagnachmittag Zutritt zu einer Wohnung einer 65 Jahre alten Frau in der Pestalozzistraße verschafft. Zu einem Diebstahl ist es aber wohl nicht gekommen.

Der unbekannte Mann sprach die 65-Jährige vor der Haustür an, als die Frau nach Hause kam. Es habe einen Einbruch in ihre Wohnung gegeben und es wurden drei Männer festgenommen. Er sei vom BKA und müsse nun in der Wohnung nachsehen. Dazu zeigte er auch einen Ausweis mit der Aufschrift BKA, steckte ihn aber sofort wieder ein. Gemeinsam ging man in die Wohnung und der angebliche Polizeibeamte schaute sich alles genau an. Er öffnete dabei auch Schränke und Kommoden. Scheinbar ohne etwas mitzunehmen, verließ der Mann die Wohnung wieder. Später vertraute sich die 65-Jährige dann einem Nachbarn an, der die Polizei rief. Der falsche Polizeibeamte war etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Er sprach fließend Deutsch ohne Akzent. Der Mann war von schmaler Statur, hatte kurze dunkle Haare und braune Haut. Er trug einen Schnauzbart. Die Polizei (Telefon 953 3221) nimmt weitere Hinweise entgegen und rät zur Vorsicht. Schon seit einiger Zeit versuchen Trickdiebe mit dieser Masche in Wohnungen zu gelangen, um Diebstähle zu begehen. Lassen Sie darum keine Fremden in die Wohnung und schauen Sie sich Dienstausweise genau an. Weitere Tipps gibt die Polizei im Internet. www.polizei.bremerhaven.de.
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.