Ein Fußgänger kam am Dienstagabend in der Max-Dietrich-Straße auf einen 38 Jahre alten Mann zu, der auf dem Fußweg lag und immer wieder versuchte aufzustehen.
Der Passant kümmerte sich um den Mann und rief die Polizei zu Hilfe.
Es stellte sich heraus, dass der Hilfsbedürftige total betrunken war und sich nicht mehr selber fortbewegen konnte. Mit großen Mühen wurde er zunächst in einen Streifenwagen verbracht und dann zur Ausnüchterung in eine Gewahrsamszelle der Polizei getragen. Verletzt war der Mann nicht. Den Transport und die Unterbringung in der Zelle wird der 38-Jährige jetzt bezahlen müssen. Ein Dank der Polizei ging hingegen an den Passanten, der durch sein Handeln vermutlich größere gesundheitliche Schäden bei dem Betroffenen vermieden hat.
. LTE 3000 L

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.