.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremen Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Bremer Senat genehmigt Bremerhavener Haushalte

Bürgermeister Bödeker: "Weg der Sparsamkeit konsequent weiter verfolgen"

Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat am 1. November 2016 die Bremerhavener Haushalte für die Haushaltsjahre 2016 und 2017 genehmigt. Damit wird die temporäre Überschreitung der für die Haushaltssanierung vorgegebenen zulässigen Defizitobergrenze in 2016 um 9,2 Millionen Euro bei einem Gesamtvolumen des Haushaltes von rund 750 Millionen Euro vom Senat gebilligt.
Jedoch ist die Stadt Bremerhaven verpflichtet, bis zum Jahresende 2016 ein Haushaltssicherungskonzept zu erstellen, das die Eigenbeiträge der Stadt zur Einhaltung der Defizitobergrenze ab 2017 darstellt, denn die Obergrenze wird in 2017 nach derzeitigem Stand um 17,4 Millionen Euro überschritten. Dennoch wird in der Senatsvorlage die systematische Überprüfung aller Einnahme- und Ausgabepositionen und Anpassungen in nahezu allen Bereichen der Haushalte zur Reduzierung der Defizitüberschreitungen durch die konstruktive Zusammenarbeit von Magistrat und den Vertretern der Regierungsfraktionen von CDU und SPD positiv erwähnt.
Bürgermeister und Stadtkämmerer Paul Bödeker (CDU) begrüßt die positive Entscheidung  des Bremer Senats: „Wir freuen uns, dass der Bremer Senat unsere Haushalte genehmigt hat. Bremerhaven hat mit seinen zusätzlichen Eigenanstrengungen die Voraussetzungen für eine Zuweisung aus dem Landesprogramm zur Haushaltssicherung erfüllt. Wir erwarten nun, dass das Land spätestens mit Vorlage des Haushaltssicherungskonzeptes für 2016 die fehlenden Mittel in Höhe von bis zu 9,2 Mio. Euro durch eine entsprechende Zuweisung ausgleicht.“
Der Weg der Sparsamkeit müsse gerade auch im Hinblick auf die noch bestehende Defizitüberschreitung in 2017 beim täglichen Handeln konsequent weiter verfolgt werden. Dazu bedürfe es auch in 2017 ergänzend weiterer finanzieller Hilfen des Landes.
Mit der Rechtskraft des Haushalts 2016 wird Mitte November 2016 gerechnet, wenn die Veröffentlichung der Haushaltssatzungen mit dem Gesamtplan im Gesetzblatt der Freien Hansestadt Bremen erfolgt ist. Zu diesem Zeitpunkt endet die haushaltslose Zeit mit ihren restriktiven Ausgabenbeschränkungen.
.

Bremer Senat genehmigt Bremerhavener Haushalte

Labels:

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.