LTE Pro

Bergung nach Verkehrsunfall

Am Morgen des 03.11.2016 kam es zu einem Verkehrsunfall in der Straße Am Luneort. Ein Sattelzug befuhr die Straße vor dem ehemaligen Regionalflughafen Bremerhaven stadtauswärts. Gegen 7 Uhr erlitt der Fahrer einen Schwäche­anfall. Der 63-Jährige verlor die Kontrolle über sein schweres Gefährt und durchbrach eine Absperrung, die eine große Baustelle auf der Fahrbahn sichert. Der 40-Tonnen-Sattelzug krachte in eine große Baugrube. Die Fahrbahn wird hier für den neu zu errichtenden OTB umgebaut.
Die Zug-Kombination wurde dabei schwer beschädigt. Aus der Ölwanne der Zugmaschine liefen ca. 40 Liter Öl in die Grube. Aus dem aufgerissenen Kraftstofftank an der rechten Seite flossen ca. 450 Liter Dieselkraftstoff in das Erdreich. Der LKW-Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Polizei wertete die digitalen Daten aus dem Massenspeicher des Gespanns aus.
Komplizierte Bergung
Am Mittag rückte ein Bergungsunternehmen an. Zuvor wurde durch eine Spezialfirma ca. 7,5 Tonnen kontaminiertes Wasser aus der Grube abgepumpt. Mit einem Kran wurde zunächst der Auflieger zurück auf die Straße gehoben. Dann folgte die schwer beschädigte Zugmaschine.
Während der Bergung war die Straße Am Luneort für mehrere Stunden voll gesperrt. Um 15 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen.
.
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.