.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Trickdiebin täuscht Notlage vor


Eine etwa 30 Jahre alte Frau hat am Mittwochnachmittag an der Haustür einer Rentnerin in der Kurt-Schumacher-Straße geklingelt und um Hilfe gebeten. Später stellte sich heraus, dass die Frau mit diesem Trick ihr Opfer bestohlen hat.
Gegen 16 Uhr klingelte es an der Haustür des Mehrfamilienhauses, in dem die Rentnerin wohnt. Sie dachte, dass es der Postbote sei und betätigte den Türsummer.
Als sie die Wohnungstür öffnete, stand vor ihr die fremde Frau. Sie erklärte, schwanger zu sein und einen Unfall gehabt zu haben. Sie müsse dringend telefonieren. Sogleich betrat sie die Wohnung ihres Opfers und blickte sich um. Die Unbekannte äußerte, dass es sich um eine sehr schöne Wohnung handeln würde und bat darum, sich weiter umsehen zu dürfen. Das ging der Bewohnerin aber zu weit und komplimentierte den ungebetenen Besucher hinaus. Dort bekam sie noch die Gelegenheit mit dem Telefon der Rentnerin einen Anruf zu tätigen, bevor sie verschwand. Später stellte die hilfsbereite Frau fest, dass ihr Schmuck gestohlen wurde, der im Wohnungsflur lag. Die Diebin war etwa 1,65 Meter groß, hatte lange, bis über die Schultern reichende schwarze Haare und einen etwas dunkleren Teint. Sie sprach akzentfrei Deutsch, benutzte am Telefon aber eine ausländische Sprache. Die Polizei (Telefon 953 3231) bittet um weitere Hinweise und warnt davor, fremde, nicht angemeldete Menschen in die Wohnung zu lassen. Mehr Tipps zum richtigen Verhalten gibt die Polizei im Internet unter www.polizei.bremerhaven.de.

Trickdiebin täuscht Notlage vor

Labels:

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.