LTE Pro

Polizei sucht Käufer von Fake-Handys

Ein nagelneues Samsung Galaxy S7 zum Drittel des Listenpreises? Bei diesem Angebot wurden gestern und vorgestern (12.10.16 – 13.10.16) einige Bremerhavener Bürger hellhörig. Der Kriminalpolizei ist gestern (13.10.2016) eine Gruppe ‚reisender Täter‘ ins Netz gegangen.
Die fünf Männer verkauften Mobiltelefone aus ihrem Auto heraus. Dabei handelte es sich jedoch um Produktfälschungen, die Urlaubern sonst auch in der Türkei oder Polen angeboten werden.
Statt eines hochwertigen Mobiltelefons verbirgt sich in dem schönen Karton ein minderwertiges Fake-Handy. Auf den ersten Blick sieht alles echt aus. Samsung Schriftzug und auf dem Bildschirm klebt noch die Schutzfolie. Die Täter präsentieren dazu einen totalgefälschten Einkaufsbeleg und lassen keine Zweifel aufkommen, dass irgendetwas nicht stimmen könnte.
Die Geräte sehen zwar echt aus, sind aber dreiste Kopien. Zwar funktionieren sie grundsätzlich, doch Internetverbindungen lahmen, die Kameras machen schlechte Fotos und Apps lassen sich gar nicht installieren.  
Handyvertrag ohne Schufa
Die fünf Betrüger wollten lediglich 200.- Euro pro Stück haben. Von einem misstrauischen Bürger erhielt die Polizei einen Hinweis auf die Tätergruppe, die ein schwarzes Mercedes Benz Cabrio mit Ludwigshafener Kennzeichen fuhren. Die Täter wurden festgenommen. Eine Durchsuchung förderte noch mehr gefälschte Handys und Bargeld zutage. Offensichtlich hatten die Täter schon einige Telefone verkauft.
Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen. Wer ein solches Mobiltelefon erworben hat, soll sich unter der Telefonnummer 953-4444 melden..
Labels:

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.