LTE Pro

NBBL-Team verliert zum Saisonauftakt gegen Hamburg

Das neu formierte NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven ist mit einer Heimniederlage in die neue Saison der Nachwuchs Basketball Bundesliga gestartet. Gegen die Piraten Hamburg verloren die Schützlinge von Trainer Enrico Kufuor mit 74:86. Bester Werfer der Gastgeber, denen ein deutlicher 11:27-Rückstand nach dem ersten Viertel zum Verhängnis wurde, war Juro Masic mit 22 Punkten.
Die jungen NBBL-Eisbären (Durchschnittsalter 16,6 Jahre) schienen von der Spielstärke der Piraten aus Hamburg komplett überrascht zu sein. Von der ersten Sekunde an schaltete der Gegner in jeglichen Aktionen schneller, was prompt zu einem deutlichen Rückstand der Bremerhavener führte. Nach nur fünf Minuten Spielzeit stand es bereits 17:1 für die Gäste.
Die Mannschaft von Enrico Kufuor bekam in der ersten Hälfte keinen Zugriff auf das Spiel. Einzelne gute Aktionen blieben angesichts der Energielosigkeit Mangelware, so dass die Eisbären mit einem deutlichen 31:48-Rückstand in die Pause gingen.
Angeführt durch starke Leistungen von Juro Masic und Jonas Buss-Witteler (13 Punkte, 7 Rebounds) starteten die Eisbären im dritten Spielabschnitt eine furiose Aufholjagd und kämpften sich zurück. Stück nach Stück gelang es, die Hamburger Führung zu verkürzen. Vor Beginn des Schlussabschnitts betrug der Rückstand nur noch 7 Punkte (60:67).
Das Spiel stand jetzt auf der Kippe, denn Bremerhaven kämpfte sich bis auf 68:69 heran. Just zu diesem wichtigen Zeitpunkt fiel die Hallentechnik für mehrere Minuten aus. Während die Eisbären nach der unfreiwilligen Pause in den Modus der ersten Hälfte zurückfielen, drehen die Piraten wieder auf und machten den Sack in den Schlussminuten endgültig zu.
„Der größte Unterschied im Spiel war die Energie, mit der wir zu Werke gegangen sind. Jede Aktion, in der wir geschlafen haben, wurde direkt bestraft. Es reicht nicht, über eine kurze Strecke mit Energie zu spielen. Positiv ist, dass wir uns trotz des Rückstandes nicht aufgegeben, sondern weiter gekämpft haben“, sagte Eisbären-Coach Kufuor nach der Auftaktniederlage.
.

Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.