.
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

NBBL-Team verliert zum Saisonauftakt gegen Hamburg

Das neu formierte NBBL-Team der Eisbären Bremerhaven ist mit einer Heimniederlage in die neue Saison der Nachwuchs Basketball Bundesliga gestartet. Gegen die Piraten Hamburg verloren die Schützlinge von Trainer Enrico Kufuor mit 74:86. Bester Werfer der Gastgeber, denen ein deutlicher 11:27-Rückstand nach dem ersten Viertel zum Verhängnis wurde, war Juro Masic mit 22 Punkten.
Die jungen NBBL-Eisbären (Durchschnittsalter 16,6 Jahre) schienen von der Spielstärke der Piraten aus Hamburg komplett überrascht zu sein. Von der ersten Sekunde an schaltete der Gegner in jeglichen Aktionen schneller, was prompt zu einem deutlichen Rückstand der Bremerhavener führte. Nach nur fünf Minuten Spielzeit stand es bereits 17:1 für die Gäste.
Die Mannschaft von Enrico Kufuor bekam in der ersten Hälfte keinen Zugriff auf das Spiel. Einzelne gute Aktionen blieben angesichts der Energielosigkeit Mangelware, so dass die Eisbären mit einem deutlichen 31:48-Rückstand in die Pause gingen.
Angeführt durch starke Leistungen von Juro Masic und Jonas Buss-Witteler (13 Punkte, 7 Rebounds) starteten die Eisbären im dritten Spielabschnitt eine furiose Aufholjagd und kämpften sich zurück. Stück nach Stück gelang es, die Hamburger Führung zu verkürzen. Vor Beginn des Schlussabschnitts betrug der Rückstand nur noch 7 Punkte (60:67).
Das Spiel stand jetzt auf der Kippe, denn Bremerhaven kämpfte sich bis auf 68:69 heran. Just zu diesem wichtigen Zeitpunkt fiel die Hallentechnik für mehrere Minuten aus. Während die Eisbären nach der unfreiwilligen Pause in den Modus der ersten Hälfte zurückfielen, drehen die Piraten wieder auf und machten den Sack in den Schlussminuten endgültig zu.
„Der größte Unterschied im Spiel war die Energie, mit der wir zu Werke gegangen sind. Jede Aktion, in der wir geschlafen haben, wurde direkt bestraft. Es reicht nicht, über eine kurze Strecke mit Energie zu spielen. Positiv ist, dass wir uns trotz des Rückstandes nicht aufgegeben, sondern weiter gekämpft haben“, sagte Eisbären-Coach Kufuor nach der Auftaktniederlage.
.

NBBL-Team verliert zum Saisonauftakt gegen Hamburg

Labels: ,

Kommentar veröffentlichen

[facebook][blogger]

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.