winSIM LTE All 5 GB
Speisen wie im Restaurant

Die „geschmackslabor messe &
eventcatering GmbH“ ist künftig für die gastronomische Versorgung der
Besucher, Aussteller und Veranstalter der Messe Bremen & ÖVB-Arena
zuständig. Das Catering-Unternehmen, inhabergeführt von Kadir Soytürk
und Marco Licht, mit Produktionsstätten in Bremerhaven, Cuxhaven und
Hamburg versorgt Schulen und Kindergärten zwischen Weser und Elbe sowie
in Berlin, kocht für Altenheime und Betriebskantinen. Ebenso sind die
Bremerhavener auf sportlichen und kulturellen Großveranstaltungen im In-
und Ausland im Einsatz, organisieren Hochzeiten, zelebrieren
Live-Cookings auf Firmenjubiläen oder stellen Equipment und Personal für
Events aller Art zur Verfügung.

„Das Catering in unserem Haus wird alle zehn Jahre neu
ausgeschrieben. Gemeinsam mit Anheuser-Busch InBev, die die
Gastronomierechte halten, haben wir den Zuschlag für die beste Bewerbung
Kadir Soytürk mit seinem Unternehmen geschmackslabor gegeben“, sagt
Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen & ÖVB-Arena.
„Spaß an gutem und gesundem Essen zeichnet die Arbeit des
geschmackslabors aus“, so Schneider. „Mit Kadir Soytürk haben wir einen
Caterer gewonnen, der kulinarisch immer am Puls der Zeit ist.“ In der
neuen Wirkungsstätte stoßen 27 neue Kollegen zum bisher sechzigköpfigen
geschmackslabor-Team.


(adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});

„Den Messebesuchern wollen wir moderne Verkaufsstände mit
vielfältigen, guten Produkten bieten“, erläutert Kadir Soytürk sein
Konzept. Currywurst mit Pommes sei zwar ein Dauerbrenner, aber gerade in
der Streetfood-Szene gebe es viele innovative Ideen. „Wir gehen mit der
Zeit und arbeiten gern mit kundigen Partnern zusammen, etwa
Burger-Experten, die in Foodtrucks wahre Meisterwerke zaubern.“ Für den
Unternehmer, der auf eine 26-jährige Karriere in der Gastro-Szene
zurückblickt, sind Köche „Künstler“. Deren Können soll dazu beitragen,
dass sich auch die Teilnehmer von Kongressen und Fachmessen wie im
Restaurant fühlen, wenn sie in den Hallen speisen. „Ob veganes Menü oder
zünftiges Haxen-Büffet – für uns zählen die individuellen Wünsche der
Veranstalter.“ Dazu gehören für den Bremerhavener auch ein aufmerksamer
Service und das richtige Ambiente.

Gleiches gilt für die ÖVB-Arena: „Auch hier haben wir immer den
jeweiligen Gast im Blick. Den Fans zum Beispiel von André Rieu wollen
wir mit ausgesuchten Weinen und Käsespezialitäten etwas anderes bieten,
als den Zuschauern des Hallenfußballturniers in den Weihnachtsferien“,
erzählt Soytürk. Dazu gehöre auch, das Beck’Stage nach Konzerten zu
öffnen. „Statt sich die Wartezeit auf den nächsten Zug im Bahnhof
vertreiben zu müssen, können die Besucher dann bei uns zum
‚Nachprogramm‘ einkehren.“

Auch für die Zeit außerhalb von Veranstaltungen tut sich etwas für
die Bremer. Nach den Sommerferien ist die Bremer Mittagstischszene um
eine Adresse reicher. Wenn mittags der große Hunger kommt, gibt es mit
dem Beck’Stage in der ÖVB-Arena eine neue Möglichkeit, zwischen
Bürgerpark und Hauptbahnhof zu schlemmen. In der Kantine für jedermann
können die Gäste zwischen zwei täglich wechselnden Essen wählen. Jede
Woche stehen neue Speisen auf dem Menüplan. Vegetarier werden vielleicht
Fans von Penne in einer Tomaten-Chili-Sauce, während Fischliebhaber
eher zum Heringstopf mit Butterbohnen und Dampfkartoffeln greifen.
.


Hier klicken!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here