LTE Pro
Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache MMA Mord Motorradunfall Natur Neueröffnung Nötigung öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Sexualdelikte Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Die bundesweite Auswertung von polizeilichen Einsätzen im Zusammenhang mit Autokorsos der letzten FIFA WM hat deutlich gemacht, dass sich die regelmäßig nach Spielende stattfindenden Autokorsos immer mehr zum polizeilichen Aufgabenschwerpunkt entwickeln.
In Bremerhaven steht die Polizei dem Wunsch der Bürger, die Fußball-Ereignisse fröhlich und ausgelassen zu begleiten, grundsätzlich offen und tolerant gegenüber.
Die Durchführung eines Autokorsos wird, unter Beachtung der Vorschriften der Straßenverkehrsordnung / Straßen­ver­kehrs­zulassungsordnung, solange toleriert, wie die Entstehung von Gefahrenlagen weitestgehend ausgeschlossen werden kann.
Teilnehmer eines Autokorsos denken dabei oft nicht über die Funktionsfähigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs oder die entstehende Lärmbelästigung, z.B. im Bereich von Krankenhäusern und Senioren­heimen nach. Auch betroffene Anwohner fühlen sich belästigt. Die Abwehr von Gefahren, insbesondere der Schutz von Besuchern der Veranstaltungen und von unbeteiligten Verkehrs­teilnehmern, hat bei der Polizei oberste Priorität.
Rechnen Sie fest damit, dass es nach vielen Spielen wieder Hupkonzerte in der ganzen Stadt gibt.
Die beliebten Autokorsos werden vermutlich auch wieder stattfinden. Damit dabei niemand verletzt wird, werden wir darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden.
Stellen Sie sich darauf ein, dass die größten Autokorsos in den Straßenzügen Lloydstraße, Hafenstraße, Rickmersstraße und der Bürgermeister-Smidt-Straße stattfinden.
In der Alten Bürger könnte wieder ausgiebig gefeiert werden. Zum Schutz der Feiernden könnte eine Vollsperrung der Straße erfolgen.
Tipps für den Autokorso
Bei aller Begeisterung und Euphorie müssen auch die Fans Spielregeln einhalten.
Autokorsos werden nur so lange toleriert, wie die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung
beachtet werden und Gefahren ausgeschlossen werden können.

Vor allem müssen die Fans auch beim Autokorso im Wagen angeschnallt bleiben.      
Ein Autokorso ist auch kein Freibrief, bei Rot über die Ampel zu fahren. Durch das Anbringen von Fahnen oder Schals am Auto darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigt werden.
Selbst kleinere Fahnen stellen für andere Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger eine potenzielle Gefahr dar, wenn sie verloren gehen und dabei durch die Luft wirbeln.
Um VERLETZUNGEN vorzubeugen, wird die Polizei folgendes Verhalten nicht tolerieren:
! Sitzen auf Fahrzeugdächern und Motorhauben
! Stehen in Cabrios
! Hinauslehnen des Körpers aus den Seitenfenstern oder dem Schiebedach
! Zufahren auf einzelne Personen oder Personengruppen
! Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss.
Die Fahrer solcher Fahrzeuge werden von uns sofort aus dem Korso gezogen! Die Beamten werden mit dem richtigen Augenmaß einschreiten, können aber nicht immer ein Auge zudrücken. Wer andere gefährdet, muss mit einer „roten Karte“ rechnen.
Ruhestörungen
Freude und Euphorie der Fans aller Nationalitäten sollen bei den Feiern im Vordergrund stehen.
Damit diese Feiern und mögliche Autokorsos gut verlaufen, bitten wir um Ihre Unterstützung. Fußballübertragungen beginnen spät abends und ziehen sich teilweise bis in die Nachtzeit hinein.
Denken Sie in diesem Zusammenhang bitte an Ihre Nachbarn! Die Lautstärke Ihrer Feier sollte spätestens um Mitternacht bei Zimmerlautstärke liegen, damit ihre Nachbarn schlafen können.
Das gilt auch für die vielen Feiern in den Gaststätten. Also spätestens um Mitternacht Türen und Fenster schließen.

.

Kommentar veröffentlichen

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.