Latest Post

Aktion Alkohol Alkohol am Steuer Alte Bürger American Football Anzeige Aprilscherz Arbeit Arbeitslosigkeit Arbeitsunfall Autobahn Baseball Basketball Baustellen Belohnung Betrug bombe Boxen Brandstiftung Bremen Bremerhaven Clowns Deichbrand Demonstration Diebstahl DLRG Drogen Drogen Schwarzarbeit Eilmeldung Einbrecher treten Wohnungstür ein Einbruch Eisbär Eishockey Energiesparen Europameisterschaft Explosion Fahndung Fahrausweisautomat im Bahnhof Bremerhaven-Lehe gesprengt Fahren ohne Fahrerlaubnis Fahrerflucht Fahrradunfall Falschgeld Ferienprogramm Feuer Feuerwehr Einsatz Flucht Flüchtlingshilfe Forschung Fussball Gesundheit Gewinnspiel Hafen Halloween Hilfe Hochschule Bremerhaven Ikea Info Jahreswechsel Jobcenter K-1 Kinder Körperverletzung Kultur Kunst Küstenwache Lehe MMA Mord Motorradunfall Museum Natur Naturschutz Neueröffnung Nötigung Notruf öffentliche Hinweise Offshore Ostern Politik Polizeieinsatz Privat Public Viewing Rotlichtviertel Rugby Ruhestörung Sachbeschädigung Sail2015 Sail2020 Schiffahrt Schmuggel Schule Schwarzarbeit Seenotretter Seestadtfest2017 Seestadtfest2018 Sexualdelikte Silvester Sponsored Post Sport Stadtverwaltung Statistiken Stau Stellenangebote Steuern Straßensperrung Straßensperung Streik Streit Stromausfall Terroreinsatz Thaiboxen THW Bremerhaven Tierheim Tierschutz Tötungsdelikt Tourismus Überfall Umfrage Umweltschutz Umweltverschmutzung Unfall Urteil Veranstaltungen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche Verkehrsbehinderung Verkehrshinweis Verkehrskontrolle Verlosung Vermisstenmeldung Video Waffen Warnung Werbung Werbung Anzeige Wetter Wilderei Wirtschaft Wissenschaft Zoll Zoo Zug

Das GEWOBA Eisbären Jugendcamp in der Sporthalle Bogenstraße in Bremerhaven war ein voller Erfolg. Unter Leitung von Eisbären JBBL-Coach Tomasz Kumaszynski wurde den Kids an individuellen Trainingsstationen das komplette Einmal-Eins des Basketballs vermittelt. Nach drei Tagen Spiel, Spaß und guter Laune gingen die 30 begeisterten Jungen und Mädchen Sonntagabend erschöpft aber glücklich nach Hause. Als Highlight gab es vom Namensgeber GEWOBA für jeden Teilnehmer ein exklusives Camp-T-Shirt.
Jetzt anmelden fürs Sommercamp Anfang August
Bereits jetzt laufen die Vorbereitungen für das große GEWOBA Eisbären Sommercamp, das vom 1. bis 4. August 2018 ebenfalls in der Sporthalle Bogenstraße in Bremerhaven stattfindet. Aktuell beträgt die Teilnahmegebühr nur 125,- Euro. Im Preis enthalten sind drei Übernachtungen, ausreichend Getränke, ein tägliches warmes Mittagessen sowie ein Basketball T-Shirt und tolle Give-Aways der GEWOBA.
Das GEWOBA Eisbären Sommercamp ist für Basketball-Anfänger und Fortgeschrittene im Alter zwischen 6 und 17 Jahren gedacht. Verbindliche Anmeldungen sind ab sofort online unter http://dieeisbaeren.de/sozialesundschule/jugendcamps/ oder auch telefonisch im Eisbären-Jugendbüro unter 0471/48382934 möglich.
.



Innerhalb von drei Stunden wurde die Feuerwehr Bremerhaven am Montag, den 23. April 2018, in der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr, zu acht Einsätzen alarmiert.
Bei den Einsätzen handelte es sich um Brand- und Hilfeleistungseinsätze.

Um 16:55 Uhr wurde ein Löschzug zu einer Gartenbude, die in voller Ausdehnung brannte alarmiert. Ab 17:15 Uhr musste die Feuerwehr zu mehreren Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Hierbei handelte es sich unter anderem um einen Wasserschaden und auslaufende Betriebsstoffe aus einem LKW.
Um 18:34 Uhr wurde der Feuerwehr durch mehrere Anrufer ein Wohngebäudebrand eines Mehrfamilienhauses in der Hafenstrasse gemeldet. Noch auf der Anfahrt konnte die anrückenden Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung über dem Gebäude wahrnehmen. Es brannte im Hinterhof, wobei der Rauch sich durch in das derzeit unbewohnte Gebäude ausbreitete. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Die betroffenen Wohnungen wurden von zwei Trupps der Feuerwehr kontrolliert und entraucht. Ein Anwohner hatte bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr alle Bewohner des Nachbarhauses über den Brand informiert und ins Freie gebracht. Drei Anwohner wurden nach Untersuchung durch die Notärztin mit einem RTW ins Krankenhaus transportiert.
Zeitgleich zu diesem Einsatz wurde ein Flächenbrand an der Geeste gemeldet. Dieser konnte schnell gelöscht werden.
Gegen 20 Uhr wurde ein weiterer Brand einer Gartenbude im Stadtteil Lehe gemeldet. Die Löschmaßnahmen dauern derzeit noch an.

Bei den Einsätzen waren beide Löschzüge der Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren Wulsdorf und Lehe eingesetzt.


Die Eisbären Bremerhaven geraten im Abstiegskampf der easyCredit Basketball Bundesliga in immer größere Bedrängnis. Nach der Heimpleite gegen Frankfurt kassierten die Seestädter am Sonntag bei medi bayreuth eine 74:84-Niederlage. Offensiv wie defensiv wirkten die Eisbären, bei denen die starken Jordan Hulls und Geoffrey Groselle die Hauptlast tragen mussten, in der ersten Halbzeit gehemmt und ließen viele Chancen ungenutzt. Die nächste Möglichkeit auf den so dringend benötigten achten Saisonsieg bietet sich am Freitag in eigener Halle gegen ratiopharm ulm (19 Uhr, Stadthalle Bremerhaven). Karten sind unter www.tickets.dieeisbaeren.de erhältlich.
„Darf so nicht passieren“
„Wir haben alles gegeben und sind nach der Pause noch einmal zurückgekommen ins Spiel. Wie schon gegen Frankfurt konnten wir ein schwaches zweites Viertel, in dem wir entscheidend zurück gefallen sind, am Ende aber nicht mehr kompensieren. Das darf so einfach nicht passieren. Schon gar nicht zweimal in Folge. Uns bleibt jetzt nichts anderes mehr übrig, als zu gewinnen. Wir brauchen dringend Siege, koste es was es wolle“, sagte Eisbären-Center Groselle (22 Punkte) nach der Partie in der Oberfrankenhalle.
Medi bayreuth übernahm von der ersten Sekunde das Kommando und baute die Führung in den ersten 20 Minuten konstant aus. Das Center-Duo Andreas Seiferth und Assem Marei spielte mit den Eisbären Katz und Maus. Einzig Jordan Hulls konnte in der Anfangsphase mit seinen Dreiern dagegenhalten. Wie schon so oft in dieser Saison ließen die Eisbären im zweiten Viertel einen vorentscheidenden Lauf des Gegners zu. Neben Marei und Seiferth drehte jetzt auch Gabe York auf und versenkte eiskalt vier Distanzwürfe. Der Bayreuther Vorsprung wuchs zeitweise bis auf 20 Zähler an, zur Halbzeit führte der Favorit mit 46:32.
Eisbären legen nach der Pause eine Schippe drauf
Co-Trainer Chris Harris prangerte zur Pause die softe Bremerhavener Spielweise und die kollektiven Fehler an. Ändern tat sich zum Ärger von Harris und Chefcoach Woltmann zunächst aber wenig. Im Gegenteil. Als Nationalspieler Andy Seiferth per Fastbreak kurz nach Beginn der zweiten Hälfte auf 55:36 erhöhte, war das Spiel zu einem ganz frühen Zeitpunkt im Grunde schon entschieden. Zwar gaben sich die nun deutlich kämpferischer auftretenden Eisbären noch lange nicht geschlagen und konnten im Schlussviertel sogar bis auf 5 Zähler verkürzen (75:70). Der 14-Punkte-Rückstand zur Halbzeit erwies sich aber letztlich als zu groß.
Quelle:Eisbären Bremerhaven
.

Bereits am 17.04.2018 ereignete sich in Geestemünde ein Zwischenfall, bei dem ein Motorradfahrer niedergeschlagen wurde. Am Mittag, gegen 14.10 Uhr, befuhr der Motorradfahrer die Friedrich-Ebert-Straße vor dem Hauptbahnhof stadtauswärts. An der Fußgängerampel musste der 32-Jährige stark bremsen, weil ein Fußgänger trotz Rotlicht über die Fahrbahn lief. Dabei fluchte der Motorradfahrer und musste kurz darauf wieder an der nächsten Ampel in Höhe der Post anhalten. Der beteiligte Fußgänger rannte hinterher und schrie seinerseits den Motorradfahrer an.
An der Ampel schlug der Unbekannte auf den Motorradfahrer ein und trat gegen sein Motorrad, welches dabei umfiel. Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt. An seiner Maschine entstand leichter Sachschaden.
Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 953-3142 entgegengenommen.
.

Am frühen Abend des 22.04.2018 kam es im Leher Stadtpark zu einem Raubüberfall, bei dem das Opfer eine Kopfplatzwunde erlitt. Gegen 17.45 Uhr hielt sich ein Mann mit seinen Freunden in der Parkanlage an der Neuelandstraße auf. Unvermittelt rannte plötzlich der Täter auf den 33-Jährigen zu und schlug ihm mit einem Klappmesser mehrfach auf den Kopf. Anschließend raubte der Aggressor das Mobiltelefon seines Opfers und fuhr mit einem Fahrrad davon.
Die alarmierte Polizei fahndete mit einer guten Personenbeschreibung erfolgreich nach dem Täter. Kurz nach der Tat endeckten die Beamten den Flüchtenden in der Stresemannstraße. Als der Mann die Polizei sah, raste er mit seinem Fahrrad in die Kleingartenanlage ‚Auf dem Reuterhamm‘.
Die Polizisten sprinteten zu Fuß in die Kolonie und kreisten den Mann ein. Der körperliche Aufwand der Polizisten bei der Festnahme des 30-Jährigen blieb von den Kleingärtnern nicht unbemerkt.
.

In der Innenstadt kann es am Sonntag, 22.04.2018, zu einem Zwischenfall, bei dem ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Gegen 17.00 Uhr befuhren zwei Radfahrer die Fährstraße stadteinwärts. Nachdem sie die Alte Geestebrücke überquert hatten, wollte das Paar bei Grünlicht an der Kreuzung Deichstraße weiter geradeaus fahren.
Neben ihnen fuhr ein Autofahrer, der seinerseits rechts in die Deichstraße abbiegen wollte. Der Mann musste anhalten, weil die bevorrechtigten Radfahrer seinen Weg kreuzten. Das gefiel dem 43-Jährigen überhaupt nicht und er hupt laut.
Die Radfahrer ignorierten dieses Gebaren und setzten ihren Weg in Richtung Innenstadt fort. Der Autofahrer erregte sich darüber sehr und brach überraschenderweise sein Abbiegemanöver ab. Er beschleunigte sein Fahrzeug auffällig stark und fuhr nun geradeaus hinter den Radfahrern her.
Nach kurzer Zeit hatte der 43-Jährige die Radler eingeholt und fuhr weit nach rechts, dass die so bedrängten Radfahrer stark abbremsen mussten, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kam ein Radfahrer (27) zu Fall und verletzte sich leicht. Anschließend wollte der Autofahrer von der Unfallstelle flüchten. Beim Wegfahren überlegte er sich das augenscheinlich noch einmal als er sah, dass mehrere Passanten dieses aggressive Verhalten mit ihren Mobiltelefonen filmten und kehrte zurück.
Der Mann muss sich nun wegen § 315c StGB (Gefährdung des Straßenverkehrs) verantworten.
.

Am Montag, den 23.04.2018 um 06:40 Uhr wurde die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle alarmiert, dass ein Motorboot im Neuen Hafen gesunken ist.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Neuen Hafen ergab die Erkundung, dass ein ca. 14m langes Motorboot an der Steganlage „Im Jaich“ gesunken war.
Personen befanden sich nicht im Boot. Auf der Wasseroberfläche war ein leichter Ölfilm vorhanden. Die Einsatzstelle wurde mit Ölschlängeln gesichert um eine Ausbreitung des Ölfilmes zu verhindern.
Die Bergung des Motorbootes wird durch den Bootseigner organisiert.
Eingesetzte Kräfte: Insgesamt waren 24 Einsatzbeamte und ein Notarzt der Feuerwehr Bremerhaven am Einsatz beteiligt.
Das Einsatzende war um 08:00 Uhr

.


Am Nachmittag des 21.04.2018 wurden Anwohner in der Heinrichstraße durch einen lauten Knall auf einen Streit im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Nähe der Hafenstraße aufmerksam.
Gegen 15.00 Uhr wurde die Polizei zu einem Ehestreit im 4. Obergeschoss gerufen. Ein angetrunkenes Ehepaar (33/38) stritt sich sehr lautstark.
Im Verlauf der ‚handfesten‘ Auseinandersetzung flog eine Blumenvase aus dem Dachfenster auf die Straße und landete mit einem lauten Knall auf dem Fahrzeugdach eines vor dem Haus geparkten PKW. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300.- Euro.
.


In der Nacht zum 22.04.2018 kam es zu einem kleinen 'Eifersuchtsdrama' in der Nähe der Mole an der Geestemündung. Gegen 03.00 Uhr fuhren drei junge Frauen mit ihrem PKW auf den Parkplatz an der Bussestraße und parkten neben einem anderen Wagen. In die diesem Fahrzeug befand sich ein junger Mann mit seiner Freundin. Die jungen Frauen kannten den Mann und begrüßten ihn freundlich mit seinem Namen durch die geöffneten Scheiben von Auto zu Auto.
Das gefiel seiner Freundin offensichtlich nicht so gut und es gab eine Diskussion mit dem Freund in deren Fahrzeug.
Die drei jungen Frauen (19/29/22) suchten lieber das Weite und verließen den Parkplatz. Kurz darauf wurden sie ein paar Straßen weiter von dem Pärchen eingeholt und bei nächster Gelegenheit stellte sich der Mann mit seinem Auto vor den Wagen der Freundinnen. Alle stiegen aus und es entbrannte ein heftiger Streit, bei dem üble Beleidigungen und eine leichte Körperverletzung die Folge waren. Bei der Polizei wurde eine Strafanzeige erstattet.
.

Author Name

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Powered by Blogger.